Verfolgung in Deutschland durch Kadyrow Handlanger

Minkail Malizaew lebt in Deutschland als abgewiesener Flüchtling. Er ist ein Kadyrow Kritiker und veröffentlicht kritische Beiträge auf seinem Facebook Profil. Kadyrows Leute haben Malizaew mehr als einmal gedroht und Ihn aufgefordert seien Tätigkeit zu unterlassen und sich bei Ramzan Kadyrow zu entschuldigen.

Abschiebung
Am 26. April 2018 sind bei der Familie Malizaew Sicherheitsbeamten aufgeschlagen, um drei Uhr in der Früh. Minkail, seine Frau und die drei Kinder wurden verhaftet und in Handschellen abgeführt. Ein Kind von Malizaew ist durch einen Unfall in der Kindheit behindert, um dieses erschrockene Kind zum schweigen zu bringen haben die Beamten bei der Festnahme Gewalt angewendet und den 13 Jährigen Jungen u.a. gewürgt. Da die Familie keine Personalpapiere hatte, wurden diese von den deutschen Behörden vorab in Zusammenarbeit mit den russischen Kollegen für die Abschiebung angefertigt. Der Familienvater selbst konnte wegen seinem gesundheitlichen Zustand, nach drei überstandenen Operationen, nicht mit der Familie abgeschoben werden. Abschiebung von Minkail Malizaew wurde auf eine Woche verschoben. Seine Frau und die drei Kinder wurden von Ihm getrennt und vor seinen Augen ins Flugzeug nach Moskau gesetzt. Dort angekommen ging es dem 13 Jährigen Kind so schlecht, dass dieser im Krankenhaus in Moskau behandelt werden musste. Nun ist die Familie in den Händen von Kadyrows Schergen.

 

Minkail Malizaew

Kadyrows Fingermänner
Kurz nach der Abschiebung der Familie, meldete sich ein gewisser Beslan Dadaew bei dem Familienvater Malizaew. Dadaew stellte sich als unabhängiger Journalist vor, der sein Problem kennt und Ihm helfen will. Im Gespräch vereinbarten die beiden ein Treffen bei Malizaew, Besland Dadaew kam zum Treffen in Begleitung von Mairbek Kusuew. Beide kamen als Flüchtlinge seinerzeit nach Deutschland. Die beiden Herren stellten sich als Anti-Kadyrow vor und haben Ihm einen Lösungsvorschlag unterbreitet. Minkail Malizaew sollte eine Audiobotschaft aufnehmen, gerichtet an Ramzan Kadyrow, in der er sich für sein Verhalten, seine Worte und Anschuldigungen entschuldigt und um Verzeihung bittet. Nach langen Gesprächen erklärte sich Minkail mit dem Lösungsvorschlag einverstanden und nahm eine 5 Minütige Reuebotschaft auf. Herr Dadaew und Kusuew sicherten Minkail Malizaew „Sündenerlass“ von Ramzan Kadyrow nach dieser Botschaft zu. Ein Teil der Abmachung war auch, dass er sein Facebook Account löscht und dass die Audionachricht vertraulich behandelt wird.

Mairbek Kusuew

Achmed Dadaew

Wenige Minuten nachdem sie Minkail Malizaew verlassen haben, kehrten die beiden vermeintlichen Helfer zurück. Sie hätten mit Achmed Dudaew gesprochen, Leiter des Grozny TV-Senders, der wiederum von Ramzan Kadyrow und seinen Männern die Anweisung erhalten hat, dass sich Minkail Malizaew auf einem Video entschuldigen soll. Trotz langen Gesprächen weigerte sich Minkail Malizaew und die beiden gingen wieder. Kehrten aber erneut nach 10 Minuten zurück. Diesmal wurde Minkail Malizaew klipp und klar erklärt, dass Sie im Auftrag von Kadyrow gekommen sind und seine Frau sowie Kinder würden vergewaltigt und misshandelt werden, falls das Video nicht aufgenommen wird. Außerdem drohten Beslan Dadaew und Mairbek Kusuew dem Familienvater mit dem Tod, dafür würden sie nur paar Jahren in deutschen Gefängnissen absitzen, die wie Hotels sind, und wieder zurückkehren nach Tschetschenien. Die beiden Herren wollten Minkail Malizaew nun zwingen eine Videobotschaft aufzunehmen. Es kam zur Auseinandersetzung in der Wohnung, die für Malizaew damit endete, dass er ins Krankenhaus eingeliefert wurde mit gebrochener Hand, Blutergüssen am Körper und im Gesicht sowie Gehirnerschütterung. Herrn Minkail Malizaew liegt im Krankenhaus in Lüdenscheid, NRW.

Achmed Dudaew mit Ramzan Kadyrow

Kadyrows Netzwerk in Deutschland
Dass sich in Tschetschenien keiner traut etwas gegen Kadyrow und seiner Schergen zu sagen, ist weltweit bekannt. Kommt es dennoch dazu, wird man im besten Fall öffentlichen gedemütigt und muss sich selbst für Geisteskrank erklären. Andernfalls kommt man unter falschen Anschuldigungen ins Gefängnis, was sogar mehrere Menschenrechtler in Tschetschenien erleiden mussten. Als junger Mann können die Karten deutlich schlimmer ausfallen und man wird hingerichtet oder zu Tode gequält. Zuletzt geschehen mit einem 30jährigen Turpal Israilow aus Komsomolskoye in Grosny Bezirk. Turpal Israilow wurde zu Tode gequält, zwei Tage nach Festnahme – ohne eine Anschuldigung und ohne ein Verfahren. Am 25. April 2018 wurde sein Leichnam den Eltern des Einzelkindes vorgeworfen. Turpal Israilow hinterlässt eine junge Witwe und zwei kleine Kinder. Darüber hat auch Tumso Abdurakhmanov im Detail am 29. April 2018 berichtet. Dies nur als Erinnerung, warum Menschen „aus friedlichen“ Tschetschenien flüchten. Auch in Europa ist Minkail Malizaew nicht der erste verfolgte Kadyrow Kritiker. Im Januar 2009 wurde in Wien auf offener Straße Umar Israilow erschossen, die Spur führte direkt nach Tschetschenien (Umar ist nicht mit Turpal Israilow verwandt, nur Namensvetter). Jetzt haben wir einen versuchten Mord in Deutschland durch Kadyrows Fingermänner. Wenn Minkail Malizaew ausgeliefert wird, droht ihm ein qualvolles Ende. Das Schicksal seiner Frau ist nicht besser, leider ist Sie schon abgeschoben worden. Es darf nicht sein, das im Rechtstaat wie Deutschland so etwas passiert – Abschiebung in den sicheren Tod und Verfolgung durch Kadyrows Schergen mitten in Europa. Wenn wir nicht heute Alarm schlagen, wird sich das Kadyrow Netzwerk etablieren. Dieses Netzwerk ist nicht nur Menschenverachtend es ist auch kriminell und betreibt Geldwäsche für Kadyrows Bande in Deutschland. Als offizieller Vertreter von Ramzan Kadyrow in Deutschland gilt Timur Dugazaev.

Quelle: Interview mit EchoKavkaz, YouTube

Video, Audio, Lehrbücher und Spiele zum lernen der Sprache

Im dritten Beitrag zum Thema tschetschenische Sprache habe ich einiges an Links gesammelt, die zum Erlernen der Sprache hilfreich sein können. Bei meiner Suche habe ich festgestellt, dass es in fast jedem sozialen Netzwerk entsprechende Gruppen oder Personen vorhanden sind, die sich mit der tschetschenischen Sprache auseinandersetzen. Auf Instagram habe ich zum Beispiel ein sehr gutes Profil gefunden. Der User hat über 530 Beiträge und postet Bilder um leicht und einprägsam Wörter lernen zu können. Bei @Noxchi_deschnash könnt ihr Wochentage, Monate, Zahlen und alle möglichen Wörter lernen. Dann habe ich auf Facebook eine Gruppe gefunden „NenMott“, die sich auch mit unserer Muttersprache beschäftig – wie der Name der Gruppe schon sagt. Die Gruppe hat über 3.300 Abonnenten. Im russisch sprachigem Raum gibt es eine sehr gute Webseite, auf der sich in Sache Sprache einiges angesammelt hat. So gibt es dort ein Tschetschenischlehrbuch zum Selbstunterricht Weiterlesen

Online Sprachschule für tschetschenisch

Wie schon letzte Woche angekündigt, habe ich mich auf die Suche nach Material zur tschetschenischen Sprache gemacht. Ein Wörterbuch gibt es ja schon, dieses wird auch ziemlich oft heruntergeladen. Leider ist es aber mit einem bloßen Wörterbuch nicht getan. Bei meiner Suche bin ich auf interessante Sachen gestoßen, die immerhin eine Lösung zu bieten scheinen. So gibt es schon eine Online Sprachschule, was mich etwas überrascht hat. Die Schule heißt www.i-shkola.com, Seitenaufbau ist zwar auf russisch, aber nicht so schwer zu verstehen. Neben der tschetschenischen Sprache, wird wohl auch inguschische Sprache angeboten sowie arabisch, englisch und tatarisch. Das hat mich überrascht und erfreut. Was die Qualität und Leistung angeht, kann ich leider nichts sagen – ich bin dort kein Schüler gewesen und kenne niemanden der es ausprobiert hat.

Die Sprachschule bietet Möglichkeit die tschetschenische Sprache in Gruppen von 4-6 Personen zu lernen für ab 3.000,00 Rubel im Monat, das sind umgerechnet ca. 43 Euro. Dieser Kurs beginnt ab dem Alphabet und Aussprache, also für Starter. Als zweites Angebot wird Privatunterricht, individuelles unterrichten angeboten für 700 Rubel die Stunden, das sind ca. ab 10,50 Euro. Beim letzteren wird der Kurs auf den Wissensstand des Schülers angepasst. Die 10,50 € / Std. finde ich auch nicht viel wenn die Leistung passt, das ist ein normaler Tarif für Privatunterricht. Ob die Leistung passt, kann man mit paar Unterrichtseinheiten ausprobieren!

Bei der inguschischen Sprache ist es soweit alles gleich, nur der Preis ist 3.120 Rubel im Monat bei Gruppenunterricht und 800 Rubel / Std. bei Privatunterricht. Bei diesen Preisen steht aber kein „ab“ davor, es sind endgültigen Preise.

Ich bin Froh mit euch diesen Link teilen zu können und hoffe vom ganzen Herzen, dass die Schule auch effizient ist. Probiert es doch Mal aus und teilt eure Erfahrungen, es würde mich freuen.

Die tschetschenische Sprache lernen

Sprache, das Blut eines Volkes, ist wohl das wichtigste damit sich ein Volk als solches identifizieren kann. Es gibt dazu ein sehr schönes Zitat „Die Entfremdung von der Heimat geht immer durch die Sprache am schnellsten und leichtesten, wenn auch am leisesten vor sich.“ Es äußerst wichtig die eigene Sprache zu bewahren oder zu erlernen, falls schon verloren. Ein Deutscher der kein deutsch spricht ist unvorstellbar oder ein Franzose der kein französisch kann, wieso sollte es Tschetschenen geben, die kein tschetschenisch sprechen? Die Sprache ist das A und O, wenn es um eine Volkszugehörigkeit geht.

Da ich weiß, wie viele jugendliche in Deutschland und Co. aufwachsen ohne die Muttersprache wirklich zu sprechen oder zu beherrschen, dachte ich immer wieder an das Problem und wie es gelöst werden könnte. Zuletz wurde ich daran mit einem Kommentar von einem User erinnert. Leider habe ich dazu keine universelle Lösung, wenn man daran denkt wie verteilt wir heute alle leben – nicht in einer Stadt oder Gemeinde. Dabei schreit es eigentlich nach einer Online Sprachschule, entsprechende Versuche gab es auch aber scheiterte an der geringen Nachfrage. Die Lehrer müssen bezahlt werden, die Technik und das ganze drum herum.

Sicherlich wird es in der Zukunft zu einer Online Sprachschule kommen, früher oder später. Bis dahin haben wir eine unbekannte Zeit zu überbrücken und ich würde gerne Lösungsvorschläge habe und Ideen – wie wir unsere Sprache bewahren können!

Ich werde anfangen Material online zu sammeln, Seiten, Videos, Audio etc. die hilfreich sein könnten. Diese werde ich unter der Kategorie „Tschetschenien – Sprache“ veröffentlichen, so Gott will. Wenn ihr dazu Material habt, bitte teilen. Wenn ihr helfen wollt, bitte melden.

Laramca