Vater über seine Söhne – Der Tsarnaev Brüder

Anzor-TsarnaevVater der beiden Tsarnaev Brüder ist überzeugt, dass seine Söhne nichts mit der Bluttat zutun haben, welches vor paar Tagen in Boston in der USA geschehen ist. Der ältere Sohn – Tamerlan, war glücklich verheiratet mit einer Amerikanerin und hat eine Tochter aufgezogen als Hausmann. Jüngerer – Dzhokhar, war ein ausgezeichneter Student und der Stolz der Familie. Anzor Tsarnaev, der einen Sohn schon verloren hat, fürchtet, dass auch sein zweiter Sohn von der Polizei erschossen wird.

Anzor Tsarnaev: Meine Kinder wurden reingelegt. Einer wurde erschossen, wie konnten Sie nur? Das sind doch Spezialeinheiten. Sie mussten Ihn stellen und festnehmen. Jetzt habe ich Angst um den zweiten Sohn. Ich war mit Ihnen immer im Kontakt. Ich lebe zwar weit weg von ihnen aber ich wusste immer was meiner Kinder machen.

Journalisten: Wann haben Sie zuletzt mit Ihren Söhnen gesprochen?

A.T.: Mit Tamerlan direkt nach dem Attentat in Boston. Sofort nachdem ich die Nachricht über die grausame Tat dort gehört habe, rief ich meinen älteren Sohn an und fragte „Wahr ihr da gewesen? Ist euch nichts zugestoßen?“ Er antwortete „Papa, mach dir keine Sorgen, wir waren nicht auf der Veranstaltung. Alle sind Gesund und Heile.“

Journalisten: Wann haben Sie zuletzt Ihre Söhne gesehen?

A.T.: Ungefähr vor einem Jahr. Aber wir sind ständig telefonisch im Kontakt. Sie haben immer alles erzählt und somit wusste ich was Sie treiben. Der älterer war ein Boxer, vierfacher Gewinner einer Meisterschaft in seiner Gewichtsklasse. Ihn kennen viele in der USA. Tamerlan war außerdem noch ein Musiker, er spiele auf Piano Jazz. Er wollte einst eine Profiboxer werden, wir haben Ihn aber immer davon abgeraten da es mit Verletzungen und Traumas zutun hat. Dann hat er geheiratet, er hat eine Tochter bekommen die jetzt dreieinhalb Jahre ist. Er hat sich letztlich entschieden nicht die Profilaufbahn im Boxen anzutreten.

Journalisten: Hat er gearbeitet?

A.T.: Nein, er hat Schauspielerschule besucht und passte auf das Kind auf. Seine Frau war Berufstätig. In irgendeiner Sozialeinrichtung, hab den Namen vergessen, Sie betreut Behinderte Menschen.

Journalisten: Und Dzhokhar? wann haben Sie mit Ihm gesprochen?

A.T.: Vor drei Tagen. Hatte Ihn angerufen, fragte wie es Ihm geht und ob er in den Ferien nicht zur Besuch kommen wolle. Er war einverstanden, bat mich die Visumsunterlagen zu erledigen. Er war hier nur als Kind gewesen, seit dem wir ausgewandert sind war er nie hier. Wir haben lange an dem Tag gesprochen, dann das Gespräch unterbrochen da er zur Vorlesung musste.

Journalisten: Es ist bekannt, dass er im Cambridge studiert hat?

Dzhokhar TsarnaevA.T.: Genau, mein jüngerer Sohn war der Stolz der Familie. War immer ein ausgezeichneter Schüler, hatte immer gute Noten, wollte mal ein großartiger Arzt werden. Er hat ein Stipendium fürs Studium bekommen, wegen seiner besonderen Leistungen. Hatte nie etwas mit radikalen Gruppierungen zutun und mochte nicht wenn Leute viel reden. Er hatte natürlich Geldprobleme. Aber ich habe Ihm immer wieder was geschickt, außerdem hat er immer gejobbt. In seiner Freizeit war er Schwimmbad als Rettungsschwimmer tätig. Er hatte keine Zeit für Dummheiten.

Journalisten: Warum haben Sie selbst die USA verlassen?

A.T.: Ich bin in die Heimat zurück um hier zu sterben. Ich hatte ein Hirntumor. Ich war mir sicher, dass es mein Ende ist. Aber ich habe es Geschäft. Die Söhne sind dort geblieben.

Journalisten: Waren sie US Staatsbürger?

Tamerlan TsaraevA.T.: Nein, sie sind beide Russische Staatsangehörige. Ehefrau von Tamerlan ist eine Amerikanerin, aber er selbst sowie Dzhokhar waren russische Staatsbürger. Ich habe Angst um den zweiten Sohn. habe Angst, dass er auch erschossen wird. Ich bin aber überzeugt – sie sind unschuldig.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s